Philosophie

Das Leben besteht aus einer dynamischen Einheit dreier Faktoren: der Materie, der Energie und der Information. Es ist unmöglich, diese drei Komponenten voneinander zu trennen. 

Krankheiten sind immer informative Störungen, doch im Einsatz für die Gesundheit des Menschen richtete sich die Aufmerksamkeit der Medizin ausschließlich auf die Materie. Das hatte den umfangreichen Einsatz an pharmakologischen Mitteln zur Folge. Der Mensch war davon überzeugt, die Wechselwirkungen des Organismus medikamentös zu beeinflussen und wollte diese mit Hilfe der Medikamente optimieren. 

Wäre es nicht besser, die Physiologie durch die Informations-Wechselwirkungen der äußeren Wellensignale mit den Wellen bzw. Signalen die von Zellen, Organen oder Systemen ausgestrahlt werden zu optimieren bzw. zu harmonisieren?

Gerade dieses Prinzip, die Steuerung der Physiologie des Organismus, basiert auf der Grundlage  der neuen medizinischen Technologie - der Informations-Wellen-Technologie (IWT).

Die Besonderheit unserer Methode besteht darin, auf dem Informationsniveau Störungen im Organismus zu regulieren. Das ist die Therapie der Zusammenarbeit mit dem Organismus im Gegensatz zur Einwirkung auf ihn.

Die Schulmedizin beschreitet den Weg der Wirkung auf den Organismus mit Hilfe der Chemie. Sie verwendet Medikamente für die Wiederherstellung des gestörten Gleichgewichts (Homöostase) infolge der Krankheit. Solche Einwirkungen haben jedoch immer Nebenwirkungen auf den Organismus.

Aber es gibt auch andere Möglichkeiten zur Behebung physiologischer Störungen im Organismus. Ein Beispiel ist die jahrhundertealte Erfahrung der chinesischen Medizin (Akupunktur, Chakren und Punktmassagen) Sie wendet Einwirkungen auf die Hautoberfläche an, um  Ergebnisse in der Behandlung von Krankheiten zu erreichen.

Die europäische Medizin erkennt auch die Verbindung der Hautoberflächen  mit den inneren Organen an. Es sind Zacharjin-Gedd-Zonen, Mohn-kenzi, u.a. Die Störung im Organismus wird  in diesen Bereichen auf der Haut erkennbar, da sich über ihnen die elektromagnetische Ausstrahlung des Organismus verändert.

In der  IWT haben wir uns von der Einwirkung auf diese Bereiche der Haut gelöst. Wir bieten dem Körper an den gestörten Stellen informative (superschwache) elektromagnetische Behandlungen an,  die zu einer Wiederherstellung der elektromagnetischen Homöostase des Organismus beitragen. Dieser erhält das notwendige therapeutische Signal eines intelligenten Systems, das zu seiner ganzheitlichen Wiederherstellung selbständig beiträgt. Es ist eine  vollkommen ökologisch reine medizinische Technologie. 

Die hauptmethodischen Prinzipien der IWT sind:

- Unschädlichkeit für den menschlichen Organismus, mit anderen Worten -«elektromagnetische Homöopathie»;

- Die Intelligenz des menschlichen Organismus in einem elektromagnetischen Raum.

IWT ist heutzutage die einzige Technologie, die auf Wechselwirkung mit dem Organismus für die Wiederherstellung normaler Lebenstätigkeit alle Funktionen und Systemen des Körpers beruht.

Die Polyfunktionalität der IWT ermöglicht die Wiederherstellung verschiedener Störungen ohne Medikamente. Bei der Behandlung der Haupterkrankung, beseitigt es gleichzeitig begleitende Störungen.

Die IWT ist eine kontaktlose, sichere und ökologisch saubere  Technologie, die sich durch die hohe Effizienz der Behandlung, Prävention, Rehabilitation und Erholung auszeichnet. Sie verringert die Behandlungsdauer bis um das 1.5-2 fache der Prophylaxe und Rehabilitation.

Unser Anliegen ist in erster Linie, den Ärzten, Heilpraktikern und anderen Nutzern der neuen Technologie zu dienen, deren Erfolge in unserer nicht leichten, aber sehr wichtigen Aufgabe, die Erhaltung der Gesundheit des Menschen zu optimieren.

 

N. Kolbun 

---------------------------------------------------------------------------------------------------