Über Autor

Nationale Akademie der Wissenschaften der Ukraine.

Wissenschaftliches-Forschungsinstitut "Biopolis" gegründet im Jahre 1990 in Kiew.

Aufgaben: Forschungs- und wissenschaftlich-innovative Aktivitäten für den Einsatz in der Wirtschaft der Informations-Wellen-Technologien in (Medizin, Biotechnologie, Landwirtschaft, Bio-Informationen, etc.). 

Hauptaktivitäten:    

• Forschung - wissenschaftlich-praktische Forschung im Bereich der Informations-Wellen-Therapie, die Entwicklung und Umsetzung von Gesundheits- und sozialen Projekten auf Basis der IWT, wissenschaftliche und medizinische Begleitung von Projekten,

• Organisatorische und methodische Entwicklung - die Entwicklung einer neuen Gesundheits-bereitstellung von Ressourcen zur Durchführung der Informations-Wellen-Therapie in verschiedenen Bereichen der Medizin,

• Schulung - Ausbildung des medizinischen Personals für IWT-Technologien, Weiterbildung von IWT-Ärzten, Veröffentlichung von wissenschaftlichen, wissenschaftspopulären und wissenschafts-methodischer Literatur,

• Gesundheit - Erbringung von Gesundheitsleistungen für die Bevölkerung. 
 

Gründer: Prof. N. D Kolbun

Direktor des wissenschaftlichen Forschungsinstituts für Informations-Wellen-Technologien.

Leiter des Naturwissenschaftlich-Medizinischen Forschungszentrums für Informations-Wellen-Technologien (IWT) "Biopolis" 

Präsident der internationalen Assoziation der Ärzte IWT.             
Dr. techn. Full Prof. Ph.D, Grand Ph.D, in Medical Engineering and Medical Physics.   

Mit der elektromagnetischen Biologie beschäftigt sich seit 1979 der Forscher für superschwache elektromagnetische Felder (ЕМF). 

Die Schwellenempfindlichkeitsstufen von biologischen Objekten zu äußerlichen ЕМF des künstlichen, natürlichen und biologischen Ursprungs. 

Die methodischen Prinzipien der Informations-Wellen Technologien sind begründet in der Wechselwirkung mit dem Organismus. Die intelligente Technologie stützt sich auf die Schwellenempfindlichkeit der Sensibilität des Organismus ("die elektromagnetische Homöopathie") und die Steuerung von physiologischen Prozessen des Organismus durch die Informations-Wellen „elektromagnetische Homöostase“ des Bioobjektes. Damit wurde die Einführung der Technologie IWРў in verschiedenen Richtungen der Medizin verwirklicht.        

Die methodischen Prinzipien der Informations-Wellen Technologien sind begründet in der Wechselwirkung mit dem Organismus. Die intelligente Technologie stützt sich auf die Schwellenempfindlichkeit der Sensibilität des Organismus ("die elektromagnetische Homöopathie") und die Steuerung von physiologischen Prozessen des Organismus durch die Informations-Wellen „elektromagnetische Homöostase“ des Bioobjektes. Damit wurde die Einführung der Technologie IWРў in verschiedenen Richtungen der Medizin verwirklicht.

Prof. Kolbun hat gemeinsam mit dem Akademiker Limansky J.P die Informations-Wellentheorie der Atlas-Zonen der Informations-Wellen-Wechselwirkungen entwickelt, womit die Alternativmedizin und das wissenschaftlich- medizinische Einwirken auf den Organismus des Menschen zusammengeführt wurden.

Er ist gleichzeitig Koautor bei den Behandlungsmethoden gegen polyresistente Tuberkulose Dr. med. Prof. Jareschko (Patent Ukraine). Zum ersten Mal wurden in der Wissenschaftspraxis positive Ergebnisse auf die Wiederherstellung der Sensibilität der Tuberkulose-Stäbchen zu Arzneipräparaten bekannt. 

Der Autor veröffentlichte mehr als 80 wissenschaftliche Artikel, Monografien und populär-wissenschaftliche Bücher „Das Konzept der Vorlesungen nach der Informations-Wellentherapie“ (2006), „Antidogma der Medizin“. Die biologische Begründung des neuen medizinischen Paradigmas (2006),  „IWT – die heilsame Welle” u. a. 

Er wurde mit dem Diplom der Föderation der Raumfahrt UDSSR und russischer Föderation, mit den Medaillen Kondratjuk und Gagarin ausgezeichnet.

Ebenso ist er Preisträger der internationalen Auszeichnung Ukrainischen Wissensschafts-Akademie und erhielt die silberne „Platon“ Medaille für "Herausragenden Beitrag zum Fortschritt der Menschheit".

Eingetragen wurde er ebenso ins Buch der "500 einflussreichen Persönlichkeiten".