Anwendungsgebiete

IWT wird praktisch auf allen Gebieten der Medizin verwendet. IWT kann in Kombination mit anderen Methoden, ebenso auch als Monomethode bei den folgenden Erkrankungen angewendet werden: 

Gastroenterologie – Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür, Gastritis, Magen-schleimhautentzündungen, Duodenitis, chronisch entzündliche Erkrankungen der Leber und der Gallenwege, Dyskinesie der Gallenwege, chronische Pankreatitis, chronische Enterokolitis, einschließlich nicht spezifischer Kolitisgeschwüre.

Pulmonologie - nicht spezifische Lungenerkrankungen mit Bronchialsyndrom (Bronchialasthma, chronische Bronchitis).

Chirurgie und Anästhesie obliterierende Endarteriitis, die Raynaud Krankheit, Trophische Geschwüre (Ulcus Crirus) der unteren Extremitäten, Wunden, Schmerzlinderung nach der Amputation von Extremitäten, diffuse Mastopathie, Operationsvorbereitung von Kranken mit Magengeschwür, postoperative Schmerzlinderung und Rehabilitation (schnelle Wiederherstellung der Funktion der Organe des Magen-Darmtraktes, der Atmung, Homodynamik gleich nach der Operationsnarkose, Prophylaxe der postoperativen Nähte, Anastomosen und andere Veränderungen, die durch pathologische Prozesse bedingt sind.

Traumatologie und  Orthopädie Aseptische Nekrose des Rollhügels des Hüftgelenkes, Arthrose, Arthritis, Osteochondrose, Wirbelsäulenerkrankungen, nach Operationsphase mit dem Ziel der Schmerzlinderung und Stimulierung der Regenerationsprozesse der Knochen- und Muskelmasse.

Neurologie –  zerebrale Kinderlähmung,  periphere Nervensystemserkrankung, Rehabilitation nach Schlaganfall, Traumata des Kopfes und des Rückenmarks, vegetativ - vaskuläre Dystonie des Nervensystems und der Gefäße.

Psychiatrie Alkoholismus und Drogensucht, Depressionssyndrom, Dienzephales Syndrom, Neurosen.

Endokrinologie - Diabetes mellitus, Diabetes, Angiopathie, posttiriotoxische Enzephaloophthalmopatie, Hypothyreose, Hipoparatireos (bei hipoparatireos, vor allem zur Linderung von neurotischen Syndromen) Stimmband-Parese nach Operationen an der Schilddrüse.

Dermatologie - Neurodermitis, die rote Flechte, mehrförmige exsudative Erythem, Sklerodermie, die Duhring Krankheit, Psoriasis.

Gynäkologie und  Geburtshilfe chronisch genitale Erkrankungen mit Zyklusstörungen und Unfruchtbarkeit,  Chiari-Frommel-Syndrom und Stein-Leventhal-Syndrom,  Gebärmutterentzündung,  Rehabilitation und Schmerzlinderung nach Operationen, Toxämie, Linderung von Beschwerden in der Schwangerschaft.

Nierenlehre und Urologie - Prostatitis, Rehabilitation und Linderung bei Nierenkoliken nach der Operation, Diabetes, Nephropathie,  chronische entzündliche Erkrankungen der Nieren und Harnwege, Impotenz, Enuresis.

Otolaryngologie - Neuritis des Gehörnervs, chronische entzündliche Erkrankungen der HNO-Organe, Schmerzlinderung nach Tonsillektomie. 

Geschwülste - Schmerzlinderung bei inoperablen Krebsformen, Stärkung des Immunsystems und die Stimulation der nicht spezifischen Schutzkräfte des Organismus usw.

Kardiologie - Hypertonie, Herzischämie und Arrhythmien - Herzrhythmusstörung in der Rehabilitationsphase des Infarktes/Myokard-Patienten, Rheuma Polyarthritis.

Augenheilkunde Diabetische Retinopathie, Neuralgie des Sehnervs, Keratin, Konjunktivitis, Makuladegeneration. 

Stomatologie - Zahnschmerzlinderung, Neuralgie des Trigeminusnervs, Parodontose, in der chirurgischen Stomatologie.

PädiatrieErkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Atemwege, Hauterkrankungen, Folgen von Geburtsverletzungen, zerebrale Kinderlähmung,  Erkrankung des zentralen und perivaskulären Nervensystems, aseptische Nekrose des Rollhügels des Hüftgelenkes, Enuresis, Schmerzlinderung bei Tonsillektomien.

Die Polyfunktionalität der IWT ermöglicht die Behandlung verschiedener Erkrankungen ohne Medikamente. Bei der Behandlung der Haupterkrankung, beseitigt es gleichzeitig begleitende Störungen.